ALT-Tag

ALT-TagOft stiefmütterlich behandelt, doch nicht zu unterschätzen für den Erfolg einer SEO OnPage-Optimierung von Webseiten: das Alt-Tag für Bilder.

Fotos und Bildmaterial gehören zu einer Webseite dazu wie die Butter auf das Brot – sie machen eine Seite anschaulich und interessant für den User und gelten als Blickfang. Auch die crawlenden Robots der Suchmaschinen können inzwischen Bilder auswerten, doch mit der thematischen Zuordnung tun sie sich immer noch schwer.

Nicht nur, wer in der Google Bildersuche erscheinen möchte, ist also am Zug, den Google Bots Zusatzinformationen zum Bild anzubieten: die sogenannten Alt-Texte – kleine HTML-Attribute, die eine alternative Beschreibung für Fotos, Gifs oder Infografiken darlegen.

Ein wohlüberlegter, auf das Bild, aber auch den ganzen Artikel bzw. die ganze Webseite zutreffender Alt-Text als sinnvolle Ergänzung der Meta-Tags garantiert zwar keine Top-Rankings, doch als wichtiger Bestandteil einer seo-optimierten Internetseite sollte er in keiner strategischen Suchmaschinenoptimierung fehlen. Gerade Online-Shops unterschätzen immer wieder das Potenzial korrekt benannter Produkt- oder Kategoriebilder.

Auch ein gezielter Fokus auf die spezielle Bilder-Suche bringt seine Vorteile, wenn das Bild / mehrere Bilder hier ganz vorne auftauchen: Zumindest kurbelt es mächtig den Traffic an.

Onpage Optimierung: Meta Robots Tag optimieren

Meta Robots optimierenMeta Robots ist ein Meta Tag, mit welchem man die Robots gewissermaßen steuern kann.

Mit bestimmten Vorgaben kann man den Robots erlauben, ob diese die jeweilige Seite indexieren dürfen oder nicht.

Es ist möglich, dass Suchmaschinen Robots die Seite indexieren dürfen, jedoch den Backlinks, die im Inhalt (Content) vorkommen, nicht folgen dürfen und das ebenfalls umgekehrt.

 

Eines der Standards der Meta Robots Tags ist folgener Code:

<meta name="robots" content="index,follow" />

 

oder auch

<meta name="robots" content="all" />

 

Dazu gibt es spezifische Zusatzcodes, die nicht zwingend erforderlich, jedoch zu empfehlen sind:

Es gibt einen Yahoo freundlichen Zusatzcode „noydir“ welches den Yahoo Robots erlaubt den Inhalt (Content) der Internetpräsenz zu indexieren (Crawling).

<meta name="robots" content="noydir" />

 

Es gibt einen Google freundlichen Zusatzcode „noodp“ welches den Google Robots erlaubt den Inhalt (Content) der Internetpräsenz zu indexieren (Crawling).

<meta name="robots" content="noodp" />

 

Der Robot der Suchmaschinen soll die Webseite nicht in den Index speichern. Die Webseite soll also nicht in den Ergebnissen der Suchmaschinen (SERPs) aufzufinden sein.

  • Mehr hierzu findet ihr unter: Der NoIndex Code.
<meta name="robots" content="noindex" />

 

Der Robot der Suchmaschinen wird die Webseite aufnehmen, aber soll den Backlinks auf der Webseite nicht folgen.

  • Mehr hierzu findet ihr unter: Der NoFollow Attribut.
<meta name="robots" content="nofollow" />

 

Welcher Meta Robots Tag ist zu empfehlen?

Oft wird das komplett Paket der Meta Robots Tags eingefügt:

<meta name="robots" content="index,follow,noodp,noydir" />

Die wohl weltbesten Delikatessen – kennst du sie?

Die wohl weltbesten Delikatessen – kennst du sie?

Hallo ihr Lieben, ich freue mich, dass ihr auf meinem Blog vorbeischaut und diesen Beitrag lest – und zwar geht es dieses Mal um super leckere Delikatessen und echtes Gourmet-Food.

Erst einmal möchte ich sagen, dass ich ein echtes Leckermäulchen bin und meine Hobbys zum Großteil aus Einkaufen, Kochen und Essen bestehen, daher habe ich mir über die Jahre auch ein kleines Grundwissen im Food- und Lebensmittelbereich angeeignet, wie auch einige Rezepte verfeinert und selbst kreiert.

Man könnte also sagen: ich weiß wovon ich rede und dass ich mich mit Feinkost und Delikatessen auskenne, denn ich bin schon viel gereist und habe in vielen Ländern landestypische Spezialitäten gegessen und getrunken – von Schokolade, über Gewürze, Reis, Saucen, Fisch und Gemüse bis hin zu Alkohol und Tee war alles dabei.

 

Sydney & Frances

Ich möchte euch unbedingt diesen Online-Shop und Lieferanten für Delikatessen und ausgefallenes Gourmet-Food vorstellen.

Sydney & Frances verkauft leckere Feinkost und Delikatessen nicht nur aus Deutschland, sondern aus aller Welt.

Feinkost Delikatessen aus aller Welt Sydney Frances

Das Sortiment ist wirklich vielseitig und beinhaltet Soßen, Getränke, Gewürze und zum Teil auch Bio-Produkte und vegetarische und vegane Artikel.

Weil ich so begeistert bin, aber nicht alle Produkte und Marken, die das Unternehmen verkauft einzeln benennen kann, möchte ich euch einige meiner Lieblingsprodukte vorstellen.

 

Dips und Saucen

Onlineshop Sydney & Frances hat eine große Auswahl an Soßen und Dips, dabei ist mein absolutes Highlight natürlich der Ketchup von Stokes, denn ich liebe einfach Tomatenketchup, mit Ketchup schmecken selbst trockene Nudeln gut.

Dips und Saucen

Ein weiterer Favorit ist die Dollie Sauce – echte holländische Sauce. An dritter Stelle folgt das Pesto von Casalinga, welches für das perfekte Pasta-Gericht sorgt. Für ein originales Asia-Feeling ist die traditionelle Bio Soja Soße von Clearspring zuständig.

Zum Salat schmeckt mir am besten das Stokes Caesar Dressing oder (für diejenigen, die es nicht so deftig mögen und ihren Salat lieber mit Essig und Öl essen oder auch nur mit Essig) der Bio Essig von Clearspring.

Mein Nummer 1 Dip hingegen ist die Mango Salsa von Gran Luchito, dicht gefolgt von dem Ajvar von Pelagonia.

 

Chutneys und Marmeladen

Kommen wir nun zu den Chutneys, Relishs, Aufstrichen und Marmeladen, denn in diesem Bereich hat Sydney & Frances auch viel zu bieten.

Chutneys und Marmeladen

Den ersten Platz belegt die Stokes Red Onion Marmelade und auf dem zweiten landet die Mojito Marmelade von Manfood, den dritten Platz teilen sich wiederum das Lemon Curd von Stoke und das Rote Beete Relish – ebenfalls von Stokes.

Bei den anderen Marmeladen, Relishes und Chutneys kann ich mich einfach nicht entscheiden, welches besser ist, denn sie sind alle so unglaublich gut.

 

Was zum Snacken

Die perfekten Snacks sind meiner Meinung nach, die leckeren Tortilla Chips von Gran Luchito, denn sie schmecken pur super lecker, sind aber einfach nur der Hammer, wenn man sie zusammen mit den leckeren Dips und der Salsa von Gran Luchito kombiniert, außerdem kann man auch wunderbare Nachos aus ihnen machen, indem man sie mit Käse überbackt und mit selbstgemachter Guacamole serviert.

Auch sehr delikat und wohl eine richtige Delikatesse sind die Mount Mayon Pili Nüsse denn diese Nüsse stammen von Bäumen, die an den Hängen eines aktiven philippinischen Vulkans wachsen.

Ebenso lecker sind die Nüsse und Oliven von Mr. Filbert’s.

 

Coole und heiße Getränke

Wie bereits erwähnt, kann man bei Sydney & Frances Getränke bestellen und zwar einmal den Rote Beete Saft von Beet It (auch wenn ich persönlich keinen puren Rote Beete Saft mag, schmeckt dieser als Zutat in vielen Gerichten echt super) und dann gibt es noch die feurigen Zinger Shots, die mit Ingwer, Chili und Kurkuma das Immunsystem pushen sollen und in kleinen Tagesdosen portioniert sind – echt super.

Weitere Delikatessen bietet Mylk – die Milchalternative aus Kokosmilch von Rebel Kitchen. Diese gibt es auch mit Kaffee, Haselnuss und Schokolade verfeinert:

Milchalternative aus Kokosmilch

Oft haben Milchalternativen ja einen starken Eigengeschmack, diese ist jedoch anders und besonders die Geschmacksrichtungen Kaffee und Schokolade schmecken mir sehr gut und sind eine gute Wahl für das morgendliche Frühstück oder den nachmittäglichen Kaffee, denn Mylk kann sowohl warm als auch kalt getrunken werden und ist für Veganer und Vegetarier wie auch für laktoseintolerante Menschen geeignet (für genauere Informationen könnt ihr euch gerne die Produktbeschreibungen auf der Sydney & Frances Webseite angucken oder über die Sozialen Medien Kontakt aufnehmen).

 

Überzeugenlassen und Online Bestellen

Ich hoffe, ich konnte euch bei der Suche nach Delikatessen aus Deutschland und aus aller Welt weiterhelfen und euch ein paar gute Tipps und Informationen geben.

Vielleicht seht ihr euch ja mal die Website von Sydney & Frances an und nehmt sogar mal mit dem Unternehmen Kontakt auf, indem ihr einige Produkte bestellt. Die tolle und schicke Website hat übrigens die Werbeagentur Echtzeit gestaltet, nur falls ihr euch auch für sowas interessiert.

 

Guten Appetit

Lasst euch eure Delikatessen schmecken und genießt euer Essen, denn Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme – Essen ist Genuss.

Probiert verschiedene Delikatessen aus und testet immer mal was Neues, denn so bleibt das Leben spannend und aufregend.

Also lasst euch die Delikatessen schmecken und probiert mal die Delikatessen von Sydney & Frances.

Linkbuilding

LinkbuildingEr gilt als Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung: der Linkaufbau.

Jeder, der eine Webseite oder einen Online-Shop mehr Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verleihen und das Ranking verbessern will, kommt am sogenannten Linkbuilding nicht vorbei. Denn Backlinks sind nach wie vor die Währung Nummer Eins und wohl immer noch der erheblichste Faktor für die Positionierung in den SERPs, auch wenn inzwischen zahlreiche andere Einflussfelder an Bedeutung gewonnen haben.

 

Linkaufbau ist jedoch nicht gleich Linkaufbau:

  • Natürlich lassen sich relativ leicht Links aus Branchenbüchern, Webkatalogen, Bookmarks oder Artikelverzeichnissen generieren – doch bringen diese wirklich etwas aus Sicht von Google?
  • Oder sind Presseportale, Blogs, die sozialen Netzwerke und erst recht hochgradig themenrelevante und qualitativ hochwertige Authority-Webseiten die weitaus effektiveren Linkgeber?

Diese Frage muss jeder / jede SEO für sich selbst beantworten. Doch es gilt: Je leichter und schneller man im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung einen Link selbst setzen kann, desto weniger wird er in der Regel wert sein.

 

Gutes Linkbuilding will durchdacht und geplant sein

  • Welche und vor allem wie viele Links baut der erfahrene SEO wann auf?
  • Wie lauten die Link-Texte (Anchor-Texte)?
  • Wie ist das Verhältnis von Do-Follow zu No-Follow-Links?

Zu schneller und zu minderwertiger Linkaufbau erscheint Google & Co unnatürlich und wird – wenn es gut läuft – ignoriert oder aber empfindlich bestraft, was sich im plötzlichen Abfall des Rankings oder gar einer Verbannung aus dem Index bemerkbar macht.

Eines ist ganz klar: Das Linkbuilding gehört zum Kerngeschäft der Suchmaschinenoptimierung und ist wohl eine der sensibelsten Angelegenheiten, die man am besten Profis überlässt, die ihr Handwerk verstehen.

Medizinische Kosmetik unter die Lupe genommen

Medizinische Kosmetik unter die Lupe genommen

Als Kosmetikerin weiß ich, dass medizinische Kosmetik wahre Wunder bewirken kann. Doch viele Menschen sind immer noch skeptisch, denn sie können sich nichts unter medizinischer Kosmetik vorstellen.

Besonders Frauen und Männer mit ganz normaler Haut, die selten bis nie mit Hautproblemen zu tun gehabt haben, reagieren mit Unverständnis auf medizinische Kosmetik.

Mit diesem Blogartikel möchte ich etwas zur Aufklärung beitragen und im besten Fall auch Sie von medizinischer Wirkungskosmetik überzeugen.

 

Körper- und Schönheitspflege mit Hilfe der Natur

Die Erhaltung, Wiederherstellung oder Verbesserung der Haut ist schon seit dem Altertum ein viel beachtetes Thema.

Körper- und Schönheitspflege mit Hilfe der Natur

Verschiedene Pflanzen wurden schon damals nicht nur zur Heilung von Krankheiten, sondern auch für die Schönheitspflege verwendet.

Kosmetik zum Auftragen auf die HautIn tropischen und subtropischen Regionen erkannte man sehr früh, dass Aloe vera (Gel) die Regeneration der Haut fördert – zum Beispiel nach einer oberflächlichen Verletzung der Haut. Auch Borretschsamen (enthalten sehr viel Gamma-Linolsäuren) wurden damals wie heute zur Behandlung von rauer, spröder Haut eingesetzt. Darüber hinaus bietet auch das Meer viele Aktiv-Substanzen wie Mineralien und Vitamine, die in der medizinischen Kosmetik eine wichtige Rolle spielen.

Wertvolle Spurenelemente werden unter anderem aus Meeres- und Algenextrakten gewonnen und können, für die Haut aufbereitet, einen möglicherweise gestörten Mineral-Vitamin-Enzym- und Spurenelemente-Haushalt ausgleichen.

Die richtigen – und vor allem natürlichen Inhaltsstoffe spielen in der medizinischen Kosmetik eine essentielle Rolle.

Selbstverständlich ist die klassische medizinische Kosmetik zum Auftragen auf die Haut gedacht und nicht etwa zum Verzehr, aber gesund sie die Produkte auf jeden Fall!

 

Herkömmliche Kosmetik vs. Medizinische Kosmetik

Herkömmliche Kosmetik vs. Medizinische Kosmetik

Achten Sie mal darauf, wie viele mineralische Fette, chemische Konservierungsmittel und Farbstoffe in der herkömmlichen Kosmetik enthalten sind.

Alle guten und wichtigen Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Hyaluron, werden dadurch so stark überlagert, dass sie von der Haut nicht mehr aufgenommen werden können.

Die Folge:

  • Die Haut will ständig mit Feuchtigkeit versorgt werden. Das führt dann zu Unreinheiten, Verhornungsstörungen und Überreizung mit spürbarem Hitzestau. (Mehr erfahren)
  • Auch Parfüm, das häufig Alkohol enthält, trocknet die Haut nur aus, während in der medizinischen Kosmetik zum Beispiel wunderbare Rosenblütenessenzen nicht nur für einen angenehmen Duft sorgen, sondern die Haut auch pflegen.

Medizinische Kosmetik ist aber, trotz der hochwirksamen, natürlichen Inhaltsstoffe, nicht mit Naturkosmetik zu verwechseln. Vielmehr beinhalten die Produkte einen Mix aus natürlichen Extrakten, Enzymen, Vitaminen und Mineralien und speziellen Ölen in der besten Zusammensetzung. Damit die Kosmetik- und Pflegeprodukte ihre volle Wirkung entfalten können, müssen auch im Herstellungsverfahren viele Dinge beachtet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Höchste Qualität kann nur durch höchste Konzentration entstehen. Darüber hinaus wird in der medizinischen Kosmetik größten Wert auf individuelle Beratung und Behandlung gelegt.

Ein Konzept, das wirklich hilft: Medizinische Kosmetik

Ein Konzept das wirklich hilft: Medizinische KosmetikBei dem physiologischen Erfahrungskonzept, das hinter der medizinischen Kosmetik steckt, werden alle Hauttypen und Hautprobleme miteinbezogen.

Von unreiner Haut, Narbenhaut (Akne), Couperose und Lederhaut über Paraffin- und Silikon-belastete Haut bis hin zu genereller Problemhaut – jedes Gesicht, jeder Körper, jede Haut ist anders. Dermatologen und Kosmetikerinnen, die mit medizinischer Kosmetik vertraut sind, beziehen diesen Umstand immer mit ein.

Sie wissen, dass individuell abgestimmte Gesichtsbehandlungen zur Hautregeneration, Hautverjüngung und Faltenbehandlung wichtig für die Hautgesundheit und Schönheit sind.

Gesagt sei an dieser Stelle auch, dass sich die Haut im Laufe unseres Lebens ständig verändert. Das hat vor allem mit hormonellen Umstellungen im Körper zu tun. Aber auch die Ernährung und die gesamte Lebensführung spiegeln sich praktisch in unserem Hautbild wieder.

Nicht zuletzt spielt natürlich auch das Älterwerden eine große Rolle bei der stetigen Hautveränderung. Bei manchen früher, bei manchen später verliert die Haut an Elastizität und Feuchtigkeit. Die Haut wird dünner und die Falten tiefer. Jetzt wird es um so wichtiger schnell zu handeln und sich nach der passenden Faltenbehandlung zu erkundigen.

In welchem Alter man damit beginnen sollte, hängt individuell vom Typ und der Haut ab.

Mesotherapie, Botox Behandlungen und Anti-Aging Therapien

Altert die Haut wollen viele (Frauen) oft viel zu viel auf einmal unternehmen, um die Falten möglichst schnell und komplett wieder loszuwerden.

In der Tat wird es ihnen leicht gemacht, denn in fast jeder Dermatologie Praxis werden mittlerweile auch ästhetische Beauty-Behandlungen angeboten.

Mesotherapie, Botox Behandlungen und Anti-Aging Therapien

Hier ein bisschen Hyaluron aufspritzen, da noch etwas Botox… Eine derartige Therapie ist mir als ausgebildete Kosmetikerin und Ernährungswissenschaftlerin ein wahrer Graus, weil kostenintensiv und mit unabsehbaren Folgen.

Medizinische Kosmetik hingegen baut aufeinander auf. Was machen Sie zum Beispiel vor der Haarentfernung?

Richtig, ein Peeling! Genauso machen wir vor jeder eigentlichen Behandlung eine Hautdiagnose / Hautanalyse:

Persönliche Hautdiagnose

Bei z.B. chris-farrell.com erhalten Sie persönliche Hautdiagnosen

Mit einem sehr ausführlichen Fragebogen und speziellen Messgeräten können meine Kolleginnen und ich uns ein exaktes Bild über den Hautzustand unserer Kunden verschaffen. Daraufhin erstellen wir einen Behandlungsplan mit ausgesuchten Pflegeprodukten, die der Haut helfen, sich selbst zu regenerieren und wieder schön, jugendlich und frisch zu strahlen! Durch Stress und Umwelteinflüsse kann es natürlich trotzdem hin und wieder zu Hautveränderungen kommen.

Lassen Sie die Hautanalyse also je nach Bedarf, aber spätestens nach einem Jahr wiederholen.

Versuchen Sie es auch einmal mit medizinischer Kosmetik und lassen Sie sich überraschen – Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Die wichtigsten Fakten über Kobe Wagyu Beef

Es gilt als das exklusivste Fleisch der Welt – original Kobe Wagyu Beef aus Japan.

Japanisches Wagyu BeefZahlreiche Mythen wie Legenden ranken sich um die ebenso seltene wie begehrte Fleischsorte, die Kenner schlichtweg nur mit Superlativen beschreiben können. Doch was ist wirklich dran an all dem? Was macht Kobe Fleisch so besonders, warum scheint Kobe Wagyu das Gütezeichen echter Fleischkultur zu sein? Und wie kommen Gourmets in Deutschland eigentlich in den Genuss des Prestigeprodukts unter den weltweiten Fleischwaren? Der Artikel soll die wichtigsten Fragen klären.

 

Was und wo ist überhaupt Kobe?

Kobe ist eine Großstadt mit rund 1,5 Millionen Einwohnern inmitten der Region Kinki und der Präfektur (=Verwaltungseinheit) Hyogo und besitzt einen der größten Seehäfen Japans. Doch wirkliche Berühmtheit erlangten Region und Stadt erst mit dem absoluten Spitzenprodukt: dem Fleisch der Kobe Rinder. Mehr erfahren

Hier im Video gut erklärt (ab 04:52 min):

 

Wann darf sich Rindfleisch als Kobe Wagyu Beef bezeichnen?

Rindfleisch als Kobe Wagyu BeefWagyu heißt übersetzt nichts anderes als japanisches („wa“) Rind („gyu“). Wagyu Rinderherden gibt es aber in ganz Japan, ja sogar Züchtungen in den USA, in Australien oder Kanada. Kobe darf sich aber nur das Rind und das Fleisch nennen, welches exakt aus der Region stammt. Dies ist aber längst nicht genug: Um den Mar­ken­na­men zu tra­gen, muss es sich nach­weis­lich um einhundertprozentig rein­ras­sige Rinder han­deln (ein perfekter Genpool), die nicht nur in der Region aufgewachsen sind, dort geschlach­tet wurden und strengster staat­li­cher Bewer­tungs­kon­trolle unterliegen, sondern allen Qualitätsansprüchen genügen. Auch das wird geprüft. Hier nachlesen

So sind von rund 7000 Rindern aus der Region Hyogo mit der Hauptstadt Kobe letztlich nur etwa 3000 Tiere, die allen Anforderungen genügen und das Gütesiegel „Kobe Wagyu Beef“ tragen dürfen. Allein die aus Qualitätsgesichtspunkten vollzogene radikale Reduktion der Quantität lässt den Wert des seltenen Fleisches erahnen.

 

Wohin wird Wagyu Beef / Steak aus Japan exportiert?

Steak aus JapanAm 2. Februar 2012 war es zum allerersten Mal soweit: Kobe Wagyu Beef verließ das erste Mal die japanische Heimat. Rund 46 Kilogramm der Delikatesse wurden nach Macao exportiert, der westlich von Hongkong gelegenen Insegruppe. Eine absolute Premiere, jahrzehntelang herrschte absolutes Exportverbot.

Bis heute wird der Export genauestens geregelt und ist strengstens reglementiert. Das lässt sich allein an den Zahlen ablesen: Seit diesem Startschuss im Jahr 2012 – immerhin schon drei Jahre sind seitdem vergangen – nämlich wurden erst  rund 700 Kobe Rinder exportiert, natürlich nicht als ganzes Tier, sondern bereits in verschiedenen Cut-Variationen, z.B. als Filet oder Entrecote Steak. Zu den handverlesenen Import­län­dern gehören Macao, Hong­kong, USA, Thai­land und Sin­ga­pur. Erst seit 2014 zählt auch Europa zu den Import­re­gio­nen. Immer im Blick: auserlesene, exklusive und an einer Hand abzuzählende Partnerhändler. Dennoch gilt die eiserne Regel: 90 Prozent der Steaks bleiben im Land… weiterlesen.

 

Wie werden Kobe Wagyu Rinder gehalten, wie gefüttert?

Japanische Rinder FarmenDie strengsten Richtlinien gelten selbstverständlich für die Umstände, unter denen die Rinder aufwachsen. In Japan ist es allein spezialisierten Far­mern mit besonderem Know-How vorbehalten, überhaupt die Auf­zucht der Tiere zu bewerkstelligen. Um eine geradezu individuelle Sorgfalt und Fürsorge pro Tier zu garantieren, sind es maximal vierunddreißig Rinder auf einer Farm. Unter freiem Himmel und an frischer Luft auf grünen Weiden.

Das Tempo eines möglichst schnellen Wachstums bis zur Schlachtreife – in herkömmlichen Betrieben oft das Maß aller Dinge – spielt hier keine Rolle. Vielmehr bekommen die Rinder im Vergleich zu Artgenossen doppelt solange Zeit oder mehr, um Heranzuwachsen. Künstliche Wachstumshormone? Keine Chance!

Stattdessen bekommen sie nur das reinste Wasser und das frischeste Futter. Kurz vor der Schlachtung dann erhält jedes Rind nochmals ein extra Kraftfutter, dessen Zusammensetzung wohl fast  ähnlich streng geheimgehalten wird wie das Rezept der Coca-Cola oder Ähnliches.

Lesen Sie auch: Wagyu-Rinder – Fleischstücke wie "Goldbarren"

 

Was macht das Fleisch der Kobe Wagyu Steaks so besonders?

Feinste Marmorierung im FleischAll diese Maßnahmen und Vorkehrungen machen sich natürlich vor allem beim Endprodukt bemerkbar: dem Kobe Steak bzw. Beef! Das Besondere: Das Fett lagert sich nicht punktuell an, sondern ist rundherum fast gleichmäßig. Experten und Gourmets sprechen hier von feinster Marmorierung, die für die außergewöhnliche Textur des Fleisches sorgt, beim Steak, beim Filet oder beim Entrecote. Zartschmelzend und einmalig im Aroma – und gesund aufgrund der zahlreichen ungesättigten Fettsäuren.

 

Was kostet Kobe Wagyu Beef heute bei einem Händler? Und was im Restaurant?

Was kostet Kobe Wagyu BeefDas limitierte Angebot bei natürlich weltweit enormer Nachfrage lässt schon erahnen, dass es auf einen für Fleisch ungemein hohen Preis hinausläuft. Derartige Qualität von echtem Beef  hat ihren Preis. Doch Gourmets, Spitzenrestaurants und Top-Köche auf der ganzen Welt sind gerne bereit, diesen zu zahlen. Was heißt das in konkreten Zahlen? Kurz und knapp: Für die Filetstücke sind bis zu 1.000 Euro pro Kilogramm selbstverständlich. In nur ganz auserwählten Restaurants wird man aufgrund der strengen Exportbestimmungen und des hohen Einkaufspreises überhaupt Kobe Fleisch auf der Karte finden. Auch hier ist es auf einige wenige exklusive Partner weltweit beschränkt. Man muss sich speziell registrieren und eine Prüfung durchlaufen, die Kompetenz im Umgang mit dem japanischen Prestigeobjekt belegt. Über all das wacht die Kobe Assoziation mit strengem Blick.

 

Wer darf Kobe Wagyu in Deutschland vertreiben, wo gibt es die Steaks zu kaufen?

Gourmetfleisch von Rind, Schwein & Geflügel | Albers SHOPIn Deutschland traf die historisch erste Lie­fe­rung von Ori­gi­nal Wagyu Kobe Beef im Juli 2014 ein – Fleisch von zwölf Rindern, etwa 46 Kilogramm. Dem spezialisierten Fleischexperten ALBERS Food gelang dieser Coup, sich als Partner akkreditieren zu lassen. Seitdem beliefert er handverlesene Restaurants und Steakhäuser, aber auch für private Gourmets ist die Delikatesse inzwischen in kleinen Mengen im Onlineshop erhältlich. Stolzer Preis: rund 40 EUR für 100 Gramm.

 

Was ist an den Legenden über Kobe Wagyu Fleisch dran?

Kobe Wagyu FleischImmer wieder kursierten die wildesten Gerüchte und Geschichten, was wohl – neben Aufzucht, Fütterung und Genetik – das Geheimnis des Kobe Wagyu Fleisches sei. Doch an den Legenden ist wohl nicht wirklich ein Fünkchen Wahrheit. So war von besonderer Musik die Rede, mit denen die Tiere beschallt würden, oder gar von den berühmt-berüchtigten Einreibungen/Massagen mit Bier oder Sake. Wenn dann hätte all dies wohl ohnehin nur indirekten Einfluss auf die Rinder, wie Experten mutmaßen.

So könnte durch derlei Sonderbehandlungen der Appetit der Tiere angeregt oder eine größere Entspannung hervorgebracht worden sein – all dies wäre nicht negativ für exzellente Fleischqualität. Ob letztlich ein Fünkchen Wahrheit daran ist, bleibt dahin gestellt.

Fest steht aber: Derlei Legenden waren und sind dem Mythos rund um das außergewöhnliche Kobe Wagyu Beef sicherlich alles andere als abträglich.

Offpage Optimierung: Linkbuilding bzw. Linkaufbau

Linkbuilding bzw. LinkaufbauDas Linkbuilding bzw. der Linkaufbau ist ebenfalls ein wichtiger Vorgang für die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Linkbuilding bzw. Linkaufbau bedeutet grob erklärt, dass man eingehende Links (Backlinks) aufbaut und die verschiedenen Plattformen, wo sich der eingehende Link (Backlink) befindet, miteinander per Verlinkung verbindet bzw. vernetzt.

 

Suchmaschinenoptimierung (SEO) + Linkbuilding bzw. Linkaufbau mit System

Durchaus muss man beim Erstellen von eingehenden Links (Backlinks) beachten, dass die verschiedenen Empfehlungslinks, die man durch Backlinks generiert, von verschiedenen Class IPs kommen.

Das heißt, dass jede IP, welche die Suchmaschinen von den Servern ermitteln können, eine andere sein muss. Es gibt hierbei verschiedene Class A, B und C IPs die unterschiedlich auch von den Suchmaschinen wie Google bewertet werden. In den USA liegt zum Beispiel jeder Blog auf einen anderen Server und weist somit verschiedene Class IPs auf. In Deutschland gibt zwar viele Blog Hoster, jedoch liegen die meisten Blogs meist auf einem Strato oder 1und1 Server. Deswegen sollte man sich bemühen, nicht nur Empfehlungslinks von deutschen IP Adressen zu erstellen, sondern auch von internationalen IP Adressen.

Natürlich ist es auch sehr stark abhängig von den eingehenden und ausgehenden Links (Inbound und Outbound Links), die sich auf den meisten Web 2.0 Plattformen befinden, und wo sich ein eingehender Empfehlungslink (Backlink) zu eurer Internetpräsenz befindet.

Nicht zu vergessen spielt die Repuation, das Alter der Domain, die Anzahl der eingehenden Links (Inbound Links), der Traffic, die Onpage Optimierung und Autorität sowie die Linkpower der Plattform ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Umso weniger externe Links sich auf dieser Plattform befinden, desto stärker wird der sogenannte Link Juice, welcher zu eurer Internetpräsenz durch den Empfehlungslink (Backlink) fliesst.

Durch das Verlinken und Vernetzen der verschiedenen Plattformen bildet sich ebenfalls Linkpower, welche sich sehr positiv auf die Platzierung (Ranking) in den Suchergebnissen der Suchmaschinen auswirkt.

 

Zum Linkbuilding bzw. Linkaufbau ist es aber falsch:

Auf Webseiten Linkfarmen zu erstellen, was ebenfalls gegen die Richtlinien von vielen Suchmaschinen wie Google verstößt.

Linkfarmen sind meist Webseiten, deren Inhalt nur aus ausgehenden Links (Externe Links) besteht und der nicht für Besucher, sondern für Suchmaschinen generiert wurden. Die Webmaster solcher Linkfarmen verwenden diese als sogenannte Backlink Inseln, welche eine Empfehlung für die Suchmaschinen darstellen sollen. Da es immer mehr solcher Linkfarmen gibt, geht Google natürlich dagegen vor und wertet sowieso Webseiten ab, die mehr ausgehende Links (Externe Links) als Text enthalten. Ganz klar sehen Suchmaschinen, wie Google, solche Methoden als Black Hat SEO Methoden und Manipulation der eigenen Platzierung (Ranking) in den Suchergebnissen (SERPs), deshalb ist das erstellen von Linkfarmen nicht zu empfehlen.

Es gibt sehr viele andere legale und White Hat SEO Möglichkeiten, um an Empfehlungen für die eigene Webseite zu bekommen.

 

Hierzu gibt es ein paar Interessante Beiträge wie man zum Beispiel durch Artikel an sogar qualitätsvolle eingehende Empfehlungslinks (Backlinks) kommt:

 

Nicht zu vergessen, sollte man folgende Methoden einsetzen, um den Backlink von den Suchmaschinen noch schneller gefunden werden und indexieren zu lassen:

 

Erfolgreiches Linkbuilding bzw. Linkaufbau

Es gibt verschiedene Verlinkungstechniken bzw. Verlinkungsstrukturen, die eine gewisse Linkpower erzeugen können, um die Platzierung (Ranking) der eigenen Webpräsenz in den Suchergebnissen der Suchmaschinen (SERPs) zu verbessern.

Natürlich hat jeder, der sich ausreichend mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) befasst, eine andere Verlinkungstechnik sowie Strategien, welche kaum verraten werden.

 

Hier möchte ich euch ein paar von mir selbst erstellte Verlinkungstechniken vorstellen

… die ich selbst beim Linkbuilding bzw. Linkaufbau erfolgreich für meine eigenen Webprojekte eingesetzt und sehr davon profitiert habe.

Zuerst möchte ich erwähnen, dass ich zu meiner Anfangszeit in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ganz einfache Verlinkungsstrukturen aufgebaut habe, welches sich kaum positiv auf die Platzierung (Ranking) in den Suchergebnissen der Suchmaschinen (SERPs) auswirkten.

 

Hier kleine Beispiele von einer Standard Verlinkungsstruktur

Linkbuilding Standard Verlinkungsstruktur: In der oberen Illustration kann man erkennen, dass die erstellten Empfehlungslinks (Backlinks), welche sich auf verschiedenen Plattformen befinden, nicht miteinander vernetzt sind.

Natürlich zählt die Suchmaschine Google die generierten Links als Backlinks und Empfehlungen. Jedoch bildet sich hier keine Linkpower im Sinne starker Suchmaschinenoptimierung.

 

  • Linkbuilding bzw. Linkaufbau Linkpropeller:

    • In der oberen Illustration seht ihr eine Linbuilding / Linkaufbau Verlinkungsstruktur, welche die amerikanischen Suchmaschinenoptimierer „Propeller Linkbuilding Strategy“ nennen. Eine schnelle Methode um Linkbuilding bzw. Linkaufbau zu führen. Bei richtiger Anwendung, Verlinkungsstruktur und dem Pushen der Indexierung der eingehenden Links (Backlinks) auf die eigene Internetpräsenz, welche hohe Qualitäten aufweisen können, kann diese Verlinkungsstruktur sehr stark und effektiv für die Suchmaschinenoptimierung sein.

 

  • Linkbuilding bzw. Linkaufbau Linkwheel:

    • Die oben gezeigte Illustration ist eine Black Hat SEO Verlinkungsmethode die unter den Namen „Linkwheel“ sehr bekannt ist, welches aber nur mit Vorsicht in der Suchmaschinenoptimierung zu erstellen ist, denn die Robots finden derartige Verlinkungsstrukturen in der heutigen Zeit und Technologie schneller heraus, als man denkt. Als Konsequenz muss man mit einer gewissen Abstrafung, auch Google Penalty genannt, rechnen, was zu einer De-Indexierung (Löschung der eigenen URL aus den Suchergebnissen) führt. Bei sehr extremen Fällen passieren auch von Google manuelle Überprüfungen und manuelle Schaltungen. Wenn man Glück hat, werden die Suchmaschinen einen nur verwarnen, indem sie die eigene Platzierung (Ranking) in den Suchergebnissen verschlechtern oder den vorhandenen höheren PageRank (PR) niedriger stellen ggf. auf PageRank 0 setzen.

 

  • Linkbuilding bzw. Linkaufbau Backlink Pyramide:

    • Dies ist einer der beliebtesten Linkbuilding bzw. Linkaufbau Verlinkungsstrukturen, die bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sehr häufig verwendet wird. Hier wird ebenfalls für Linkpower gesorgt und bei einer richtigen Generierung von solchen Link Pyramiden bzw. „Backlink Pyramide“ kann von den 1. Tier und evtl. auch von den 2. Tier Plattformen enormer Link Juice per eingehendem Link (Backlink) zu der eigenen Internetpräsenz fließen. Diese Methode kann ebenfalls die Internetpräsenz in den Suchergebnissen der Suchmaschinen (SERPs) sozusagen „hochschießen“.
    • Natürlich gibt es noch weitere Verlinkungsstrukturen, die eine gewisse Linkpower erzeugen können. Viele Webmaster, die sich mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) befassen, haben meist ihre eigenen Verlinkungsstrukturen, in die sie ihr Vertrauen setzen. Wenn man in der Suchmaschine Google richtig sucht, findet man durchaus viele weitere Illustrationen von Verlinkungsstrukturen, die man beim Linkbuilding bzw. Linkaufbau einsetzen kann.

Onpage Optimierung: Der DoFollow Attribut

rel Dofollow AttributEs gibt im Gegensatz zu den NoFollow Code keinen offiziellen DoFollow Attribut. Wird man etwas verlinken ohne den NoFollow Code gesetzt zu haben, ist dieser automatisch ein DoFollow Link.

Früher war fast jede Internetpräsenz komplett auf DoFollow gestellt, jedoch sterben langsam die DoFollow Blogs und Webseiten aus, da es durch fortschrittliche Black Hat SEO Tools jetzt möglich ist, DoFollow Webseiten und Blogs mit Spam zu belästigen, um sich Backlinks zu ergattern.

 

DoFollow kann schädlich sein

Sehr aktives Spamming betreiben natürlich SEOs, die dann auch meist deine Internetpräsenz in eine bösen Nachbarschaft (Bad Neighbourhood) hineinmanövieren.

Wenn man einen Blog betreibt und die Kommentare alle Do-Follow sind, ist es zu empfehlen, die Kommentare nie automatisch zuzulassen, sondern man sollte stets die Kommentare moderieren und mit eigenen Augen prüfen, was der Kommentator schreibt und wohin sein Name im Kommentar verlinkt.

Es gibt Black Hat SEO Tools (wie z.B. ScrapeBox) die das Internet gezielt nach DoFollow Web 2.0 Plattformen durchforsten, auf denen sie dann als Kommentar sinnlosen Inhalt (Junk Content) abliefern. Auch Trackback Spam kann man mit gewissen Black Hat SEO Tools (wie z.B. WP BlackBox Plugin) ausüben, hier werden Trackbacks zu einem Blog gesendet, die einen dann sozusagen „austricksen“, so dass der Blog-Betreiber denkt, dass die Webseite, von der der Trackback kommt, zum Blog verlinkt, was aber nicht wirklich so ist.

Eine vollgespammte Internetpräsenz verliert möglicherweise die Reputation und Autorität. Also sollte man sich sehr stark überlegen, welcher ausgehende Link ein DoFollow Backlink ist oder nicht.

Onpage Optimierung: Die Sitemap.xml Datei

Sitemap XMLEine Sitemap.xml ist beispielsweise ein Inhaltsverzeichnis, in dem man einen Überblick über sämtliche Unterseiten der Internetpräsenz hat.

Falls man nicht weisst wie eine Sitemap.xml aussieht, könnt ihr gerne einen Blick auf Seobunnys erstelle Sitemap im XML Format ansehen unter https://seobunny.de/sitemap.xml

Nicht jede Webseite oder Blog hat automatisch eine Sitemap.xml, diese muss man entweder für einen Blog durch einen installierten Plugin erstellen oder für eine Webseite mittels eines Sitemap Generators manuell erstellen, was im Grunde jedoch keine grosse Arbeit ist.

Einen einfachen und gut funktionierenen WordPress Plugin für Blogs findet ihr hier:

Plugins sind sehr einfach zu bedienen – einfach installieren, in den Optionen alles richtig einstellen und schon hat man eine Sitemap.

Für Webseiten gibt es Online Sitemap Generatoren, welche es ermöglichen, manuell eine Sitemap zu erstellen.

Hier ist zum Beispiel eine gute Webseite die euch eine Sitemap.xml erstellt, jedoch ist diese für sehr große Webseiten, die mehr als 500 Unterseiten besitzen, nicht möglich, da die Erstellung dort nur bis zu 500 Unterseiten begrenzt ist:

Hat man dort eine Sitemap manuell erstellt, muss man diese dort runterladen und per FTP Upload auf den eigenen Root Ordner abspeichern.

Die berühmte Suchmaschine Google empfiehlt, dass man sich bei Google Webmaster Tools einen Account anlegt, dort die Webseite mittels eines Meta Tag Code bestätigt und aktiviert. Sobald das getan ist, kann man die Sitemap-XML dort einreichen, somit ist es für Google leichter und sogar schneller die Internetpräsenz zu indexieren (Crawling).

Eine gute Onpage-optimierte Internetpräsenz kann meist eine Sitemap.xml vorweisen.

OffPage Optimierung: Das Optimieren des eigenen Rankings

Offpage OptimierungDie OffPage Optimierung ist neben der OnPage Optimierung der Webseite selbst die zweite Säule erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung:

Nur gemeinsam und eng aufeinander abgestimmt ergeben sie maximalen Erfolg.

Die OffPage Optimierung dient dazu, sogenannte Empfehlungslinks (Backlinks) zu erstellen, die Google als eindeutiges Signal der Relevanz und Glaubwürdigkeit einer Webseite ansieht.

 

Die einfache Formel:

„Je mehr Backlinks, desto besser“

erfüllt jedoch nur noch bedingt ihren Zweck.

Auf qualitätsvolle Links aus einer vertrauenswürdigen Umgebung kommt es an. Diese fallen nicht vom Himmel und ergeben sich nicht aus Zufall.

 

Man kann und sollte sie hingegen gezielt, strukturiert und systematisch aufbauen:

 

OffPage Optimierung

Durch eine OffPage Optimierung das Ranking (Platzung in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschinen) der Internetpräsenz / Webseite mittels Linkbuilding bzw. Linkaufbau (Backlinks) verbessert und optimiert.

 

Hier findet ihr noch weitere Zusatzthemen über die OffPage Optimierung: