SEMrush

Onpage Optimierung: Der DoFollow Attribut

rel Dofollow AttributEs gibt im Gegensatz zu den NoFollow Code keinen offiziellen DoFollow Attribut. Wird man etwas verlinken ohne den NoFollow Code gesetzt zu haben, ist dieser automatisch ein DoFollow Link.

Früher war fast jede Internetpräsenz komplett auf DoFollow gestellt, jedoch sterben langsam die DoFollow Blogs und Webseiten aus, da es durch fortschrittliche Black Hat SEO Tools jetzt möglich ist, DoFollow Webseiten und Blogs mit Spam zu belästigen, um sich Backlinks zu ergattern.

 

DoFollow kann schädlich sein

Sehr aktives Spamming betreiben natürlich SEOs, die dann auch meist deine Internetpräsenz in eine bösen Nachbarschaft (Bad Neighbourhood) hineinmanövieren.

Wenn man einen Blog betreibt und die Kommentare alle Do-Follow sind, ist es zu empfehlen, die Kommentare nie automatisch zuzulassen, sondern man sollte stets die Kommentare moderieren und mit eigenen Augen prüfen, was der Kommentator schreibt und wohin sein Name im Kommentar verlinkt.

Es gibt Black Hat SEO Tools (wie z.B. ScrapeBox) die das Internet gezielt nach DoFollow Web 2.0 Plattformen durchforsten, auf denen sie dann als Kommentar sinnlosen Inhalt (Junk Content) abliefern. Auch Trackback Spam kann man mit gewissen Black Hat SEO Tools (wie z.B. WP BlackBox Plugin) ausüben, hier werden Trackbacks zu einem Blog gesendet, die einen dann sozusagen „austricksen“, so dass der Blog-Betreiber denkt, dass die Webseite, von der der Trackback kommt, zum Blog verlinkt, was aber nicht wirklich so ist.

Eine vollgespammte Internetpräsenz verliert möglicherweise die Reputation und Autorität. Also sollte man sich sehr stark überlegen, welcher ausgehende Link ein DoFollow Backlink ist oder nicht.

Republished by Blog Post Promoter

Comments are closed.



SEMrush