SEMrush

Onpage Optimierung: Die Sitemap.xml Datei

Sitemap XMLEine Sitemap.xml ist beispielsweise ein Inhaltsverzeichnis, in dem man einen Überblick über  sämtliche Unterseiten der Internetpräsenz hat.

Falls man nicht weisst wie eine Sitemap.xml aussieht, könnt ihr gerne einen Blick auf Seobunnys erstelle Sitemap im XML Format ansehen unter http://seobunny.de/sitemap.xml

Nicht jede Webseite oder Blog hat automatisch eine Sitemap.xml, diese muss man entweder für einen Blog durch einen installierten Plugin erstellen oder für eine Webseite mittels eines Sitemap Generators manuell erstellen, was im Grunde jedoch keine grosse Arbeit ist.

Einen einfachen und gut funktionierenen WordPress Plugin für Blogs findet ihr hier:

Plugins sind sehr einfach zu bedienen – einfach installieren, in den Optionen alles richtig einstellen und schon hat man eine Sitemap.

Für Webseiten gibt es Online Sitemap Generatoren, welche es ermöglichen, manuell eine Sitemap zu erstellen.

Hier ist zum Beispiel eine gute Webseite die euch eine Sitemap.xml erstellt, jedoch ist diese für sehr große Webseiten, die mehr als 500 Unterseiten besitzen, nicht möglich, da die Erstellung dort nur bis zu 500 Unterseiten begrenzt ist:

Hat man dort eine Sitemap manuell erstellt, muss man diese dort runterladen und per FTP Upload auf den eigenen Root Ordner abspeichern.

Die berühmte Suchmaschine Google empfiehlt, dass man sich bei Google Webmaster Tools einen Account anlegt, dort die Webseite mittels eines Meta Tag Code bestätigt und aktiviert. Sobald das getan ist, kann man die Sitemap-XML dort einreichen, somit ist es für Google leichter und sogar schneller die Internetpräsenz zu indexieren (Crawling).

Eine gute Onpage-optimierte Internetpräsenz kann meist eine Sitemap.xml vorweisen.

Republished by Blog Post Promoter

Comments are closed.



SEMrush